Select Page

Rhein Hunsrück Classic 2013 – Volle Kraft voraus!

Rhein Hunsrück Classic 2013 – Volle Kraft voraus!

Die Rhein Hunsrück Classic ging am Samstag, den 25. Mai 2013 in die bereits 4. Runde. Schon in den Vorjahren startete diese touristische Ausfahrt für Youngtimer und Oldtimer mit großem Erfolg. Zwei mal waren wir mit dem Audi 100 Coupe S bereits genannt und hatten es dennoch nie geschafft am Start zu sein. Der Wagen hatte uns immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte. Auch dieses Jahr war kurz vor der Oldtimer Rallye wieder intensives Schrauben angesagt.

Aber aller guten Dinge sind bekanntlich drei und so waren wir nach einer Revision unter der Haube unseres Audi zur Rhein-Hunsrück-Classic 2013 wirklich dabei!

Volle Nennliste bei der Rhein Hunsrück Classic 2013

Je näher der Tag X zum Start der Oldtimer Rallye rückte, desto banger wurden die Blicke auf die Wettervorhersage. Düstere Vorhersagen bis hin zum Schnee auf 700 Meter Ende Mai ließen so manchen Klassiker-Fahrer zittern. So wurde dann auch die Nennliste kurz vor der Rhein Hunsrück Classic 2013 noch einmal kräftig gemischt. Nahezu stündlich berichtete der Veranstalter Jörg "Haupe" Haupenthal auf seiner facebook-Fanpage von Absagen. Auch Fahrzeuge auf Warteliste hatten plötzlich keine Zeit mehr. Dennoch gab es genügend Nachnennungen und die Classic Rallye in Stromberg sollte am Tag gut gefüllt an den Start gehen.

Rhein-Hunsrück-Classic 2013
Rhein-Hunsrück-Classic 2013
Strahlend blauer Himmel bei der Rhein Hunsrück Classic 2013 

Bei Temperaturen um den Nullpunkt, aber bei ungewohnt strahlend blauem Himmel, ging es am 25. Mai auf nach Stromberg zur Rhein Hunsrück Classic 2013. Aber die kalten Temperaturen hielten nicht lange, denn die Sonne Ende Mai hat Kraft. Bereits kurz nach der Dokumentenausgabe und einem ausgiebigen Frühstücksbuffet im Resort Hotel Stromberg sah man bereits die Teilnehmer überwiegend in T-Shirts an Ihren Fahrzeugen. So ging es auch gut gelaunt auf die Strecke. Bereits vom Start weg galt es "zum Aufwärmen" eine Orientierungsetappe in Stromberg zu bewältigen. Die kürzeste Strecke zwischen 5 Punkten musste aus einer Karte herausgefunden, abgefahren und durch stille Wächter geprüft werden.

Rhein-Hunsrück-Classic 2013
Mit Chinesenzeichen über Hunsrücks Höhen und die Seitentäler des Rheins

Nach der Aufwärmrunde ging es mit dem Bordbuch in der Hand auf die freie Strecke der Etappe 1 Richtung Rhein und seine Seitentäler. Das hieß also Tacho auf Null stellen, denn gefahren wurde nach Chinesenzeichen. Endlich konnten wir den Einbau unseres Fahrradtachos einmal live testen. Obwohl wir im Rhein-Hunsrück-Kreis zuhause sind führte uns die heimische Rhein Hunsrück Classic 2013 durch Ortschaften, welche ich noch nie zuvor gesehen, geschweige denn davon gehört hatte. Besonders ins Auge fiel uns hier der kleine Weinort Manubach am Mittelrhein, welcher uns durch seine idyllische Lage und die schön restaurierten Fachwerkhäuser faszinierte. Ein ständiges Auf und Ab ließen auf der ersten Etappe keine Kurzweil aufkommen. Unzählige fantastische Ausblicke später, nach schönen Rheindörfern und mittelalterlichen Festungen, führte uns das Roadbook wieder aus dem Rheintal hinauf. Kurz vor Ende der ersten Etappe galt es dann noch eine Sonderprüfung zu bewältigen. Man musste mit der Fahrzeugfront möglichst genau 25cm an eine Stange heran fahren. Nachdem ich mir als Fahrer hier ein schönes Defizit einräumen musste ging es ab in die Pause.

Rhein-Hunsrück-Classic 2013

Rhein-Hunsrück-Classic 2013 Foto: Jens Fink

Rhein Hunsrück Classic 2013 - Vom Rheintal in den Soonwald

Nach dem Restart zur zweiten Etappe führte uns der Weg erneut über die Höhen des Hunsrücks hinaus in die dichten Laubwälder des nahen Soonwalds. Während wir bei Etappe 1 "nur" damit beschäftigt waren die versteckten stillen Wächter und Ortseingangsschilder zu notieren, legte "Haupe" in Etappe 2 noch eine Streckenaufgabe drauf. Haltestellen-Schilder zählen hieß die Zusatzaufgabe für die teilnehmenden Teams. On Top galt es wieder eine Geschicklichkeitsaufgabe mit dem Wagen zu bewältigen. Diesmal musste man möglichst mittig zwischen zwei Balken einparken. Mit nur 0,3 cm Differenz konnte ich den Fauxpas der ersten Sonderprüfung auf Etappe 1 wenigstens etwas ausgleichen.

Rhein-Hunsrück-Classic 2013
Gute Laune bis zu Schluss - Abend-Buffet im Resort Hotel Stromberg

Aller guten Dinge sind wahrlich drei. Unser Audi 100 Coupe S lief nach der Überarbeitung wie ein Uhrwerk und die Strecke war einfach erstklassig gewählt. So war sicher nicht nur uns bei der Siegerehrung und dem leckeren Buffet im Resort Hotel Stromberg klar, dass die 4. Rhein Hunsrück Classic eine Veranstaltung ist, die uns nicht das letzte Mal gesehen hat. Wir haben einige neue Bekannte kennen gelernt und Freunde wieder getroffen. An dieser Stelle noch einmal ein Gruß an die freundlichen Helfer der RHC2013! Wir freuen uns über einen guten 13. Platz in der Gesamtwertung und sagen es mit den Worten: I´ll be back!

Rhein Hunsrück Classic 2013

Die Helfer der Rhein Hunsrück Classic 2013

Gefällt Euch der Bericht? Dann hinterlasst doch einen Kommentar am Ende dieser Seite! 

Mehr Bilder und Eindrücke zur Rhein-Hunsrück-Classic 2013 findet Ihr hier: Tagged Rhein-Hunsrück-Classic 

Mehr Informationen rund um die Rhein Hunsrück Classic findet Ihr auf der Homepage zur Veranstaltung.

T-Shirt Honda Crx 2, Oldtimer, Youngtimer
T-Shirt Honda Crx 2, Oldtimer, Youngtimer $16.11
End Date: Saturday Jan-5-2019 13:44:12 PST
Buy It Now for only: $16.11
Buy It Now | Add to watch list
T-Shirt, Jeep Cherokee, Car, Oldtimer, Youngtimer
T-Shirt, Jeep Cherokee, Car, Oldtimer, Youngtimer $16.20
End Date: Saturday Jan-5-2019 13:42:51 PST
Buy It Now for only: $16.20
Buy It Now | Add to watch list

 

About The Author